Motor Mobil | im vergleich - VW New Beetle Cabrio - Mini Cabrio

Das VW New Beetle Cabrio und der offene Mini - zwei kultige Cabrios,die vor allem wegen ihres Designs die Blicke auf sich ziehen. Doch was taugen die beiden im Alltag? motor mobil testet das Mini Cooper Cabrio mit 120 PS und den offenen New Beetle in der 102 PS Automatik-Version. Kriterien sind unter anderen die Handhabung des Verdecks und das Platzangebot. In Deutschland beginnen die Preise für das getestete Beetle Cabrio bei 25.125 Euro,das Mini Cooper Cabrio ist ab 22.500 Euro zu haben.

More Videos...


Made in Germany | Mülltonnen von ESE für Bagdad
Massenware in Deutschland produzieren? Dass sich das durchaus lohnen kann,beweist die Firma Ese Industrie in Neuruppin. Der Mittelständler ist Weltmarktführer für Mülltonnen auf Rädern und beliefert nicht nur die europäischen Nachbarn sondern auch Kunden in Lateinamerika und Asien mit jährlich über zwei Millionen Müllbehältern. Zur Zeit wird ein Großauftrag aus Bagdad abgearbeitet.Das Erfolgsrezept der Neuruppiner ist eine Mischung aus drei Komponenten - Ein Produkt,das einiges aushält,die Fähigkeit,flexibel auf Kundenwünsche einzugehen und Kapazitäten,um in kurzer Zeit vollautomatisch hohe Stückzahlen herzustellen. Sonja Schock stellt den Weltmarktführer vor.





Made in Germany | Führungskräfte im Feinsieb
35 Prozent aller Besetzungen von DAX-Vorstandsposten scheitern in den ersten 18 Monaten. Laut Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung wechseln die Vorstände in Europa heute doppelt so schnell wie in den USA - und in Deutschland zweimal so schnell wie im Rest Europas. Das ist die Lücke,in die ein wachsendes Gewerbe stößt. Die Profiler.Sie haben in Deutschland viel zu tun. Denn sie sollen verhindern,dass die Kosten für die Unternehmen weiterhin in die Milliarden gehen,wenn wichtige Managerposten fehlbesetzt werden. Anders als Headhunter sorgen die Profiler für die Passgenauigkeit sie schauen hinter die polierten Fassaden von Referenzschreiben,Zeugnissen. Mehrere heiße Kandidaten werden mit psycho- und graphologischen Methoden durchleuchtet soweit es die Datenrechtslage zulässt. Sozialkompetenz,Motivationsfähigkeit der Mitarbeiter,Verhältnis zwischen Schein und Sein solche Fragen sind zu klären. In Schweden nutzen bereits 70 Prozent der großen Unternehmen ihre Dienste,in den USA 80 Prozent. Holger Trzeczak zeigt das Verfahren am Beispiel eines deutschen Großhandelsriesen.





Video des Tages | Chinesen auf dem Oktoberfest
Mehr als sechs Millionen Besucher kommen jedes Jahr aufs Münchner Oktoberfest,darunter auch viele Chinesen. Viele sehen das größte Volksfest der Welt zum ersten Mal - und staunen nicht schlecht...





motor mobil: Das Automagazin
Zwei Schönheiten der Luxusklasse: Maserati Quattroporte und Mercedes CLS im Wettstreit. im vergleich: Mercedes CLS 500 vs. Maserati Quattroporte Im Vergleich nimmt motor mobil diesmal die Luxusklasse unter die Lupe. Mercedes schickt den CLS 500, das viertürige Coupé mit 388 PS ins Rennen. Maserati geht mit dem 400 PS starken Quattroporte an den Start. Auf der Autobahn spielt der CLS seine Komfortkarte und sticht den Quattroporte. Der Mercedes ist leiser und schluckt Bodenwellen mühelos. Dafür macht der kreischende Ferrari Motor des Maserati jede Autobahnfahrt zum ganz persönlichen Formel 1 Lauf. Für 74.000 Euro ist der CLS 500 zu haben. Der Quattroporte kostet stolze 121.000 Euro.im test: Audi TT Diesel Knapp zwei Jahre nach dem Start des neuen TT präsentiert Audi für das Sportmodell gleich drei neue Motoren. Zum ersten Mal ist der TT jetzt auch als Diesel erhältlich. Constantin Beims testet für motor mobil den Vierzylinder Dieselroadster mit 170 PS. Typisch für einen Diesel, eher untypisch für einen Sportwagen, dreht er nur bis viereinhalbtausend Umdrehungen. Dafür kommt die Kraft aus dem Keller. Das schlagende Argument für einen Diesel ist natürlich der Verbrauch - fünfeinhalb Liter gibt Audi an.im detail: Der beste Beifahrer Sie heißen ESP, ACC, DSC und so weiter. Moderne Sicherheitssysteme, die zum Beispiel beim Bremsen helfen oder vor Kollisionen warnen. Doch wissen Autofahrer, wie man sie benutzt und wie man in Notsituationen reagiert? Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hat eine Kampagne gestartet, die die Autofahrer mit den Sicherheitssystemen vertraut machen soll. Denn leider entscheiden sich viele Käufer eines Neuwagens noch gegen die sinnvollen aber nicht immer ganz günstigen Sicherheitsfeatures.im blick: VW New Beetle -- Sunshinetour Der New Beetle feiert seinen 10. Geburtstag. Und auch die "New Beetle Sunshinetour" feiert ein kleines Jubiläum. Vier Jahre liegt die erste "Sunshinetour" nun schon zurück. Angefangen hat alles mit der Eigeninitiative einer Beetlefahrerin aus Norddeutschland. Was damals mit 66 Fahrzeugen begann, zieht heute nicht nur Beetlefans aus ganz Deutschland, sondern auch aus dem Ausland nach Grömitz an die Ostsee. Am Strand treffen sich die Beetlefans und feiern sich und ihre kugeligen Automobile. motor mobil hat sich umgeschaut und geht dem "Beetle-Feeling" auf den Grund.in zukunft: Alternative Treibstoffe (Erd-/Autogas) Neue Untersuchungen des ADAC belegen, dass Erdgasautos fast immer günstiger sind als Benziner und Diesel. Um so mehr, je höher die Jahresfahrleistung ist. Allerdings muss dabei konsequent Erdgas getankt werden. Wer kein Geld für ein neues Erdgasauto hat, kann trotzdem sparen, indem er seinen Gebrauchten auf das so genannte Autogas umrüstet. Der Umbau kostet zwischen 2.500 und 3.000 Euro. Je nach Jahresfahrleistung ist das Geld in der Regel nach zwei bis drei Jahren durch die Ersparnis beim Tanken wieder drin. Gasautos produzieren 25 Prozent weniger CO2. Ein Plus für Umwelt und Geldbeutel.mit stil: Legenden auf Rädern -- Tschajka Er war der Stolz sowjetischer Autobauer - der Tschajka, zu deutsch: "die Möwe". 1959 lief die erste Luxuslimousine der Sowjetunion vom Band. Insgesamt wurden nur dreitausend dieser exklusiven Regierungskarossen gebaut. Der Tschajka ist ein russischer Mythos. In Sowjetzeiten war der Wagen hauptsächlich Ministern, Botschaftern und Parteisekretären vorbehalten. Heute ist das anders, man kann ihn für besondere Anlässe mieten.




Follow