Drag Racing 1/4 Mile times 0-60 Dyno Fast Cars Muscle Cars

2012 ADAC GT Masters Oschersleben Rennen 1 Chaos in den letzten Runden

Maxime Martin rutscht in Führung liegend aus, und verliert einen Platz. Er versucht verzweifelt an Dominik Schwager vorbeizukommen. In der ersten Kurve der letzten Runde versucht er ein Gewaltmanöver ...


 


More Videos...


ADAC GT Masters 2012 01 Oschersleben Race1
ADAC GT Masters 2012 01 Oschersleben Race1





ADAC GT Masters 2013 Slovakiaring - Race 2
ADAC GT Masters 2013 at Slovakiaring - Race 2 - 15.9.2013. Safety Car: Audi R8 Race Cars: Audi R8 LMS Ultra, BMW Z4 GT3, Chevrolet Camaro GT, Corvette Z06.R GT3, Ford GT GT3, Mercedes-Benz SLS AMG GT3, Porsche 911 GT3 R More videos from ADAC GT Masters 2013 Slovakiaring: http://www.youtube.com/playlist?list=PLecJ5H_bw2nV93oyEsR_sH3yHt3uCV7kC ----------------------------------------------- More videos coming soon! Video recorded by: jakub0040 Video edited by: jakub0040 Camera: Sony HDR CX410 SUBSCRIBE: http://www.youtube.com/channel/UCh8OMgtuoS1HntUvuPVKhfg?sub_confirmation=1





ADAC GT Masters Assen Crashes
Sadly i couldnt make it there myself this time, so i handed my camera to my dad and he took over my usual job. Special thanks to him! Enjoy this video all!





ADAC Masters Weekend: ADAC GT MASTERS Start & Crash BMW B6 Alpina
ADAC Masters Weekend: GT MASTERS start & Crash BMW 6-serie B6 Alpina Das Team rhino's Leipert erlebte beim ADAC GT Masters-Auslandsgastspiel in Assen einmal mehr ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Das freie Training am Freitag begann für die Fahrer Norman Knop und Roland Rehfeld mit ersten Abstimmungsarbeiten des Ascari KZ1R. Nach einer guten Trainingsperformance ging man optimistisch ins Zeittraining. Knop stellte den Ascari für Rennen 1 auf die 8. Startposition während Roland Rehfeld aufgrund eines Getriebedefektes keine Runde im Qualifikationstraining für den zweiten Lauf fahren konnte. Der 21. Startposition war das Resultat. Im Samstagsrennen erwischte Norman Knop einen hervorragenden Start und schob sich schon in der ersten Runde von der achten auf die vierte Position nach vorn. Nach zwei Boxenstopps und einem Reifenwechsel lag der Leipert-Ascari, nun mit Regenreifen und Rehfeld am Steuer, auf Position 7. In den verbleibenden 20 Minuten machte Rehfeld mit Rundenzeiten, die teilweise fünf Sekunden unter denen der Konkurrenz lagen, Position um Position gut. Am Ende wurde er als Dritter abgewinkt. Doch nach dem Jubel am Samstag folgte -- wie seit dem Sachsenring an jedem Sonntag -- die Ernüchterung. Nachdem die Sonntagsrennen vom Sachsenring und in Hockenheim jeweils frühzeitig wegen Kollisionen beendet werden mussten, blieb das Pech auch diesmal ein treuer Begleiter der Startnummer 3. Von Position 21 sollte eine Aufholjagd in die Punkteränge gestartet werden. Das Rennen lief auch gut an, nachdem Rehfeld als Startfahrer in der ersten Runde bereits neun Positionen gut machte. Doch schon zu Rennbeginn versagte die Lichtmaschine ihren Dienst -- ein schleichender Tod war die Folge. Kurz nach Rennhalbzeit musste der Ascari abgestellt und das Rennen aufgegeben werden. "Der dritte Platz am Samstag hat uns wirklich sehr gefreut. Norman. Wir sind verdient aufs Podium gefahren -- und das bereits zum dritten Mal dieses Jahr. Es ist daher auch sehr bitter, am Sonntag das Auto wieder frühzeitig abstellen zu müssen. Wir werden jetzt in der Pause die Zeit nutzen und uns optimal auf den Lausitzring vorbereiten. Die potentiellen Frontrunner in der Meisterschaft sind nach dem Assen-Event ziemlich dicht beisammen. Diese Chance wollen wir nutzen und uns vorn im Klassement festsetzen. In der Lausitz funktioniert unser Auto sehr gut -- was wir bereits vergangenes Jahr mit einem Podiumserfolg bewiesen haben. Von daher rechnen wir uns einiges aus", so Teamchef Ingo Leipert. Vom 13. bis 15. August gibt es den nächsten Einsatz des ADAC GT Masters. Auf dem EuroSpeedway Lausitz findet dann das "Heimrennen" des Berliners Roland Rehfeld statt.





2012 BTCC Brands Hatch Startchaos
Riesenstartchaos. Unfälle, Kollisionen, Überholmanöver





ADAC GT Masters 2012 Eurospeedway Lausitzring
ADAC GT Masters 2012 Eurospeedway Lausitzring





ADAC GT Masters and supports Zandvoort





ADAC GT Masters 2012 Circuit Zandvoort





Hard Crash Grand Am Porsche 250 John Pew.
Never seen a car stopping like that in a race before No action after 2.00 minute mark





ADAC GT Masters Spielberg 2013
Das ADAC GT Masters erlebte auf dem Red Bull Ring in Österreich einen furiosen Start in die zweite Saisonhälfte. Nach einem Windschattenduell über die gesamte Renndauer siegten Diego Alessi (41, I)/Daniel Keilwitz (24, Villingen / Callaway Competition) nach 39 Runden in ihrer Corvette im engsten Zieleinlauf in der Geschichte des ADAC GT Masters mit 0,233 Sekunden vor Maximilian Götz (27, Uffenheim) / Maximilian Buhk (20, Dassendorf / Polarweiss Racing) im Mercedes-Benz SLS AMG.





ADAC GT Masters Nürburgring 2013 - Highlights 1st race
Das sind die Highlights vom ersten ADAC GT Masters Rennen am Nürburgring 2013! In einer spannenden Startphase verlor Michael Christensen in seinem Porsche 997 GT3 R einige Startplätze wo hingegen Maximilian Bug in seinem Mercedes Benz SLS GT3 von Startplatz 6 auf Position 3 vorrücken konnte. Derweil trat Frank Kechele in seinem Ford GT GT3 von Lambda Motorsport eine fulminante Jagd nach vorne an. Runde für Runde kämpfte er sich immer weiter nach vorne und nach dem Boxenstopp lag der Ford GT sogar auf Platz 1, dicht gefolgt von Maximilian Götz im SLS, weil der bis dato führende Diego Alessi (Callaway Corvette) in der ersten Kurve von seinem Teamkollegen Christian Hohenadel abgeschossen wurde. Kaum 2 Runden gefahren gab es einen Angriff von Götz auf der Innenbahn in der Coca-Cola Kurve. Dominik Schwager im Ford GT blieb auf seiner Linie und so drehte Götz seinen Gegner um. Als Folge schied Schwager mit einem Schaden aus und letztendlich gewann Götz das Rennen. Kommentiert eure Meinung zu den Rennergebnissen, lasst mir ein Feedback da und wenn das Video euch gefallen hat, teilt es! Abonniert mich! This is a highlight video from the first race of the ADAC GT Masters at the Nurburgring 2013! The race start was a bit of a chaos, Michael Christensen lost many places in his Porsche 997 GT3 R, while Maximilian Bug in his Mercedes SLS GT3 could drive from P6 tp P3. Meanwhile Frank Kechele in his Ford GT GT3 showed awesome racing, he overtook car after car as if there was nothing easier than that. After the pit stops the leading Callaway Corvette from Diego Alessi was in a fight about P1 with his team mate Christian Hohenadel, who couldn´t avoid hitting Alessi in the first corner and making him spin. As result the Ford GT from Kechele and Dominik Schwager was the leading car, barely followed by Maximilian Götz in his SLS. After 2 laps of fighting against each other Götz attacked Schwager in the Coca-Cola turn. Schwager didn´t give place to overtake, so the SLS rammed him and the Ford spun. As result he couldn´t finish the race because of a defect through this accident and in the end Maxi Götz won the race with his SLS. Tell me, what you think about the racing results, give a quick feedback and if you liked the video, share it! Subscribe! Auf dem Kanal "nordschleife96" werden Videos zu den aktuellen Veranstaltungen auf der Nürburgring Nordschleife, wie der VLN Langstreckenmeisterschaft oder den täglichen Touristenfahrten gezeigt. On the channel "nordschleife96" you will find videos from the latest and most relevant events at the Nurburgring Nordschleife, like the VLN endurance championship or the daily tourist drives. Besucht unsere Facebook Fanpage! / Like us on Facebook! http://www.facebook.com/hobby.nordschleife?ref=ts&fref=ts Folgt uns auf Twitter! / Follow us on Twitter! https://twitter.com/nordschleife_96 Mehr Videos/ More videos: http://www.youtube.com/user/nordschleife96





Highlights ADAC GT Masters - Nürburgring 2012
Hier die Highlights der ADAC GT Masters, die bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr am Nürburgring gastierten. Viel Spaß beim Anschauen! Abonniert mich! Here are the highlights from the ADAC GT Masters endurance cup at the Nurburgring Grand Prix course. Enjoy watching! Subscribe! Auf dem Kanal "nordschleife96" werden Videos zu den aktuellen Veranstaltungen auf der Nürburgring Nordschleife, wie der VLN Langstreckenmeisterschaft oder den täglichen Touristenfahrten gezeigt. On the channel "nordschleife96" you will find videos from the latest and most relevant events at the Nurburgring Nordschleife, like the VLN endurance championship or the daily tourist drives. Besucht unsere Facebook Fanpage! / Like us on Facebook! http://www.facebook.com/hobby.nordschleife?fref=ts Mehr Videos / More videos: http://www.youtube.com/user/nordschleife96 Folgt uns auf Twitter! / Follow us on Twitter! https://twitter.com/nordschleife_96





ADAC Formel Masters Crash
Spektakulärer Unfall im 1. Rennen der ADAC Formel Masters in Hockenheim





MINI Trophy 2012: Oschersleben (1. Rennen, 31.03.2012) onboard Dirk Lauth
http://www.mini-racing-team.de : Das erste Rennen der MINI Trophy 2012 in Oschersleben in Rahmen des ADAC GT Masters am 31.03.2012. Mehrere Unfälle in den ersten 4 Kurven. Immer aktuelle News, Rennberichte und Ergebnisse auf http://www.mini-racing-team.de Gedreht mit GoPro Hero HD von http://www.camforpro.com/shopware.php/sPartner,mini-racing-team/





Mini Challenge 2008, GT Masters Oschersleben
Sektakuläre Aufholjagt ohne Crash. Von hinten nach Vorn. 20 Überholmanöver in einem Rennen Steve Kirsch im HBPO Racing Mini auf dem weg nach vorn. Mehr auf: http://www.dombis-homepage.de




Which car is faster? Which Car is Faster?





Similar 1/4 mile timeslips to browse:

2005 Ford GT Supercharged Twin Turbo Nitrous: 9.721 @ 149.840
Mullet, Engine: 5.4L Supercharged Twin Turbo V8, Tires: 305/35/19 ET Streets


2005 Ford GT Twin Turbo Supercharged: 10.270 @ 146.480
Mullet, Engine: V8 Supercharged and Turbocharged,


2005 Ford GT Twin Turbo: 10.480 @ 144.950
moeinox, Engine: V8 Twin Turbo, Tires: drag radials


2005 Ford GT Pulley, Tune, Exhaust: 10.636 @ 132.210
FikseGTS, Engine: 5.4L Supercharged V8, Tires: Bridgestone Potenza RE050A


2005 Ford GT Pulley and Tune: 10.637 @ 133.210
typeshatch, Engine: V8 Supercharged 5.4L, Supercharger: Pulley 2.75 Tires: drag radials


2005 Ford GT PPR Twin Turbo: 10.650 @ 155.310
PPR, Engine: V8 Twin Turbo,


2005 Ford GT Heffner Tune Pulley: 10.696 @ 135.270
Jamie, Tires: stock factory tires


2005 Ford GT : 10.920 @ 128.000
NA,


2005 Ford GT Ford Racing Pulley and Tune: 10.920 @ 130.230
hmg_57, Engine: Supercharged V8, Supercharger: Ford Pulley Tires: 18


2005 Ford GT : 11.020 @ 130.000
NA,


2005 Ford GT Heffner Twin Turbo: 11.101 @ 139.020
NA, Engine: V8 DOHC 32 Valve Twin Turbo, Turbos: Twin Water Cooled Dual Ball Bearing 61mm Turbos


2005 Ford GT : 11.200 @ 131.200
NA,


2005 Ford GT : 11.200 @ 131.200
NA,


2005 Ford GT Heffner Pulley and Tune: 11.203 @ 132.370
FikseGTS, Engine: V8 Supercharged 5.4L, Supercharger: Heffner Pulley, 2.75 Tires: Bridgestone Potenza RE050A


2005 Ford GT : 11.410 @ 124.910
12secyoto, Engine: V8 Supercharged: 550HP,


2005 Ford GT : 11.540 @ 126.050
Jamie Furman,


2005 Ford GT : 11.600 @ 126.200
NA,


2005 Ford GT : 11.770 @ 126.530
GTF, Engine: V8 Supercharged: 550HP,


2005 Ford GT : 11.780 @ 124.310
NA, Engine: Supercharged 90* V-8, aluminum block/heads, Tires: 235/45ZR18; 315/40ZR19,Goodyear Eagle F1 Supercar


2006 Ford GT 5.4 Ltr Supercharged: 11.962 @ 122.900
Milton,


 


©2014 DragTimes - Disclaimer