Drag Racing 1/4 Mile times 0-60 Dyno Fast Cars Muscle Cars

PEUGEOT 207 cc

PEUGEOT 207 cc


 


More Videos...


PEUGEOT 207 cc
PEUGEOT 207 cc





PEUGEOT 4007
PEUGEOT 4007





PEUGEOT 908 hdifap
PEUGEOT 908 hdifap





Lamborghini Gallardo Polizia Stills
Lamborghini Gallardo Polizia Stills





Peugeot returns to Dakar 2015 - Test Chateau Lastours
The 2008 DKR clocks up testing kilometres in France - Peugeot Returns to Dakar 2015 As the countdown to the 2015 Dakar Rally begins to accelerate, the Peugeot-Total squad is continuing to develop the fearsome 2008 DKR at a frenetic pace with its three star drivers, including Cyril Despres, who is getting to grips with competing on four wheels for the first time. Team Peugeot-Total is in action. Like a commando unit on a mission, the mechanics invade the test centre at Château Lastours, where the 2008 DKR is about to begin a new phase of its development – generating impatience and anticipation in equal measure. Every single minute counts. Red Bull Media House / Team Peugeot-Total





3 Jahre Peugeot 207 CC und 96.000 Kilometer
Am 1. Mai 2007 machten wir mit unserem Peugeot 207 CC Platinum die erste Ausfahrt in den Frühling. Drei Jahre sind seither vergangen und der Franzosen-Flitzer hat jetzt 96.000 Kilometer auf dem Buckel. Ein Fun Car, das auch gefahren wird. Auch über Langstrecken. Im Sommer. Im Winter. Zu allen Jahreszeiten. Abgesehen von einigen wenigen "Mucken" macht das Auto auch nach drei Jahren noch immer großen Spaß. Ein alltagstaugliches Fahrzeug. Zu einem bezahlbaren Preis. Günstig im Verbrauch. Günstig in der Versicherung. Euro 4 und damit umweltfreundlich. Nicht umsonst Deutschlands beliebtestes Cabrio. Since the year 2007 we drive our Peugeot 207 CC convertible. 96.000 kilometers now. We travelled to France, to Britanny, the German Northsea Coast and nearly every weekend to our second habitation and our country garden in Southwestern Palatinat. Well, the car does its duty and we still like it very well.





Test Peugeot 207 CC
Marc Surer präsentiert in der Motorshow TCS den neuen Peugeot 207 CC. Extérieur Früher waren Cabrios typische Zweitautos, die man vor allem bei schönem Wetter für Sonntagsausflüge zu zweit aus der Garage holte. Die meisten Leute können sich aber nur ein Auto leisten, was den Boom auf Ganzjahrescabrios mit Hardtop erklärt. Das Peugeot 207 Coupé Cabrio fällt mit seinem breiten Maul wie sein geschlossener Bruder aus. Interessant wird es aber vor allem beim Betrachten der Silhouette. Während der Vorgänger 206 aber auch andere Marken wegen des Platzbedarfs des Klappdachs im geschlossenen Zustand zu unschönen Buckelwahlen mutierten, wirkt der 207ner geschlossen wie offen eleganter. Das liegt am gelungenen Heck, das weniger hoch geschnitten ist als beim Vorgänger, der um 20 Zentimeter kürzer war. Konstruktionsbedingt ist das Kofferraumvolumen trotz Längenwachstum bei offenem Dach mit 145 Litern noch immer knapp. Bei geschlossenem Dach reichen die 370 Liter für den Alltag. Ärgerlich: öffnen lässt sich der Deckel -- auch von innen -- nur durch entsprechenden Tastendruck auf den Zündschlüssel. Den Entriegelungsknopf haben die Entwickler schlicht vergessen. Dafür muss das Dach vor dem Öffnen nicht mehr manuell entriegelt oder arretiert werden. Ein Knopfdruck reicht für den 26 Sekunden dauernden Verwandlungsprozess vom Cabrio zum wetterfesten Coupé. Intérieur Das Cockpit spricht mit seinem sportlichen Layout aus Kunststoff und Chrom ein junges urbanes Publikum an. Das Platzangebot ist vorne ausreichend, ausser dass die Sitzfläche in der Länge etwas knapp geraten ist. Je nach Sitzposition spiegeln sich dann auch die schick wirkenden Aluelemente störend in der Frontscheibe. Sehr Frankreich-orientiert ist die Skalierung des Tachos für die Tempi 50, 90 und 130. Die hinteren Sitzgelegenheiten sind für erwachsene Personen nicht zu gebrauchen und auch für Kinder nicht: Die Kopfstützen mussten den Überrollbügeln weichen, was bei einem Aufprall oder einer Notbremsung sehr gefährlich werden kann. Technik Den Peugeot 207 CC gibt es mit einem 1,6-Liter Benziner mit oder ohne turbolader. 120 PS hat der Saugmotor, 150 PS die turbovariante, den wir hier haben. Ebenfalls lieferbar ist ein 1,6-Liter Dieselmotor mit 120 PS Leistung. Unser turbobenziner ist mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Für den Saugmotor ist zusätzlich eine 4-Stufenautomatik lieferbar. Interessant bei den beiden Benzinern ist nicht unbedingt die vergleichsweise mässige Leistungszunahme um 30 PS des turbos, sondern der Drehmomentverlauf: Der nicht aufgeladene Variante entwickelt erst bei gut 4200 Umdrehungen das maximale Drehmoment von 160 Nm. Beim turbo stehen 240 Nm bereits bei 1400 Umdrehungen zur Verfügung. Dies ermöglicht ein sehr agiles und sportliches Fahren, ohne dass der Motor - beispielsweise beim Überholen - unsinnig hochgedreht werden muss. Allerdings fehlt dem Schaltgetriebe für Fahrten auf der Autobahn der 6.Gang. Denn immerhin ist der Peugeot 207 mit seinem Hardtop nicht ein reines Spass- sonder auch ein Alltagsauto und sollte deshalb auch für Langstrecken möglichst sparsam gefahren werden können. Fahrverhalten Bei Cabrio-Konstruktionen sind die Anforderungen an die Karosserie sehr hoch, da kein eigentlicher Käfig gebaut werden kann wie bei geschlossenen Fahrzeugen. Die Konstrukteure haben hier ganze Arbeit geleistet. Beim Peugeot 207 CC lässt die Steifigkeit allerdings nichts zu wünschen übrig. Dies spürt man vor allem durch die ziemlich sportliche Fahrwerksabstimmung. Zusammen mit der ebenfalls straffen elektrischen Servolenkung ergibt sich ein sehr sicheres und präzises Fahrverhalten. Ebenfalls gut dimensioniert und auf der sicheren Seite ist die Bremsanlage. Die Scheibenbremsen vorne und hinten entsprechen einem Sportwagen-Niveau. Für komfortverwöhnte Autofahrer kann dies alles in allem aber auch zu viel Sportlichkeit sein. Fazit Der Peugeot 207 CC ist ein Softie, wie sein Vorgänger. Allerdings mit dem turbomotor nicht unsportlich. Er weist eine schönere Linie und auch andere Detailverbesserungen auf. negativ -unpräzise Schaltung -die Aluminiumapplikationen spiegeln sich in der Windschutzscheibe -auf der Tachoeinteilung sind 80 km/h und 120 km/h nicht speziell markiert. positiv -Durchzugstarker turbomotor -Sicheres und präzises Fahrverhalten -gute Bremsen





motornews 207cc serres gr
peugeot test





Peugeot 207 hız testi





Seafoam treatment on Peugeot 207 GTi
Did a short video of how we can clean the intake valves using seafoam. Many Prince Engines facing this carbon build up issue. I read in forums that seafoams helps! Lets hope it does!





Peugeot 207 CC
This is our new Peugeot 207CC 1.6 Sport THP 150 BHP, just after picking it up from the dealer !





Peugeot 207 RC Pimp my Rims / Wheels Tuning Tutorial [Super HD View]
Hier ein Video wie man seine Felgen optisch auftunen kann mit wenig aufwand. Autobericht etc. auf www.superhdview.de Here's a video on how to visually auftunen its rim with little effort. Auto report on www.superhdview.de etc.





Peugeot 207 CC 2009 Video 1 Automobilismo.it
Peugeot 207 CC 2009 Video 1 Automobilismo.it





Peugeot 108 hatchback 2014 review - Carbuyer
Peugeot 108 hatchback 2014 review: http://bit.ly/1k9C4lj Subscribe to the Carbuyer YouTube channel: http://bit.ly/17k4fct Subscribe to Auto Express: http://subscribe.autoexpress.co.uk/cb "The Peugeot 108 offers plenty of style and standard equipment, but the smaller engines are only suited to city driving.”





Gereden: de Peugeot 207 CC
Test met de Peugeot 207 CC





Which car is faster? Which Car is Faster?




Similar 1/4 mile timeslips to browse:

2009 Volkswagen CC 3.6L 4Motion: 14.510 @ 97.020
NA, Engine: V6, 280HP, Tires: Continental ContiProContact


2009 Volkswagen CC 3.6 4Motion: 14.810 @ 97.020
NA, Engine: V6 280 HP,


 


©2014 DragTimes - Disclaimer