Drag Racing 1/4 Mile times 0-60 Dyno Fast Cars Muscle Cars

AUTO UNION C-TYPE at GP Monaco Monte Carlo may 11 2008

AUTO UNION C-TYPE 16-v 1936 ( audi rebuild)


 


More Videos...


Ferrari 312 1967 Sound
Démarrage, chauffe moteur et départ de la Ferrari 312 de 1967, pilotée par JP Clément lors du 17e Sport et Collection sur le circuit du Val de Vienne (86).





Auto Union D-Typ Warming up Ennstal 2007
Warming up of the legendary Auto Union D-Typ 1939 Der D-Typ, wie er in den Jahren 1938/39 für die neue 3-Liter Kompressor-Formel entwickelt wurde, entstand unter der Leitung von Prof.Eberan von Eberhorst, einem gebürtigen Wiener. Er basierte immer noch auf dem Porsche-Entwurf: Mittelmotor, Rohrrahmen, Getriebe und Vorderradaufhängungen wurden vom C-Typ übernommen. Die Hinterachse war völlig neu, es gab hydraulische Stoßdämpfer. Der 3-Liter V-60 Grad Zwölfzylindermotor besaß einen Alublock, nasse Laufbüchsen und drei obenliegende Nockenwellen, wobei die zentrale Nockenwelle die Einlaßventile beider Zylinderreihen, die beiden äußeren die Auslaßventile steuerten. Mit nur einem Kompressor wurde 1938 bei 8,54 : 1 Verdichtung eine Leistung von 390 PS bei 7.000 U/min. erreicht, 1939 erhöhte ein Zweistufengebläse die Leistung auf 485 PS. Das maximale Drehmoment erreichte gigantische 56 m/kg bei 4.000 Touren. Das Leistungsgewicht betrug fahrfertig 2,1 kg pro PS. Von neun bedeutenden Grand Prix Rennen des Jahres 1938 wurden sechs vom Mercedes W 154 gewonnen, der D-Typ Rennwagen der Auto Union gewann unter Tazio Nuvolari in Monza und Donington. 1939 siegte Lang auf Mercedes in Pau, im Eifelrennen, in Belgien und in der Schweiz, Caracciola gewann den Großen Preis am Nürburgring. In Reims gab es für den D-Typ einen Doppelsieg: H.P.Müller vor Schorsch Meier. Nuvolari setzte den Schlusspunkt hinter die Vorkriegs-Ära der deutschen Silberpfeile, er holte sich auf dem D-Typ mit Doppelkompressor an jenem 3.September 1939, an dem der Zweite Weltkrieg ausbrach, in Belgrad den Lorbeekranz.





Mercedes W154 Warming up Ennstal Jochen Mass
MERCEDES-BENZ W154: Der Höhenstraßen-Sieger Dieser W154 mit Chassis-Nummer 11 ist jenes Auto, mit dem Rudolf Caracciola 1939 Rekorde fuhr, Hermann Lang auf der Wiener Höhenstraße siegte, und Juan Manuel Fangio 1951 in Buenos Aires Dritter wurde. Der 3-Liter V-12 Zylinder mit vier obenliegenden Nockenwellen besaß zwei Roots-Gebläse mit Stahlrotoren in einem Magnesium-Gehäuse, sie liefen mit 1,5facher Kurbelwellen-Drehzahl und beanspruchten bei 8000 Touren 160 PS der Höchstleistung. 1939 wurde der W154 modifiziert. Das Trockengewicht sank von 975 auf 898 kg, mittels Zweistufen-Gebläse wurde die Leistung auf 480 PS getrieben. Der Spritverbrauch lag im Rennen zwischen 120 bis und 145 Liter pro 100 Kilometer, das benötigte Tankvolumen von 400 Liter wurde in einem Satteltank vor dem Cockpit und einem Hecktank aufgeteilt. Von 16 Rennen gewann der W154 in den Jahren 1938/39 elf.





Great Sounding 1950 BRM V16 1.5 litre 600hp Race Car.
The BRM V16 race car sounded fantastic, Goodwood is one of only a few places that run this very rare historic race car. http://en.wikipedia.org/wiki/British_Racing_Motors_V16





Auto Union Type C
Auto Union Type C V16 engine running Filmed at Goodwood Festival of Speed 2006





auto-union v16 and porsche 917
auto unionis being driven by john surtees at siverstone about '92/93





Goodwood Revival Silver Arrows Demonstration 15 - 09 - 12 Auto Union Mercedes Benz
Edited highlights (the bits when they went past) of the Saturday demonstration runs from Auto Union and Mercedes Benz.





Goodwood 2008 BRM V16
This is as long as I could manage recording before the physical pain in my ears got too much! He never quite gets it going on song but it still sounds phenomenal. You feel this noise as much as hear it.





Auto Union Racing Cars V12 & V16 Sounds.
Here you will see the classic Auto unione racing cars. Between 1935 and 1937 Auto Union cars won 25 races. Engine's: v12 and v16. Filmed @ Goodwood FOS and Schloss dyck





Auto Union Race Cars
On sept. 11th 2004 audi came back to their roots. Back to the place of birth of the legendary Auto Union racecars. To a city called Zwickau. So i had the chance to film these beautiful cars which were born in the same city like me. ;) Enjoy the incredible sound of these monsters. Type A (no number) - Driver: The Stig??? Type C (number 5) - Driver: Tom Kristensen Type D (number 4) - Driver: Martin Tomczyk Edit March 2010: found a great wallpaper of this event. http://www.seriouswheels.com/pics-abc/Auto-Union-Type-D-Type-C-and-Type-A-1 600x1200.jpg





Hennessey Venom GT Prototype - Road Testing in England
Hennessey Venom GT test mule on the road near Silverstone. http://www.VenomGT.com http://www.TunerSchool.com





Auto Union Typ C - Der legendäre Silberpfeil
Der Auto Union Typ C war 1936 das erfolgreichste deutsche Grand Prix Fahrzeug. Die Rennfahrer Legende Jackie Ickx ist für uns das 520 PS starke und 750 kg leichte Rennauto gefahren.





Auto Union type-c starting up
10 million costing Auto Union type starting up to get ready for demo run at goodwood festival of speed 2007 with nick mason behind the wheel.





P-51 Mustang engine start, close-up, great Merlin sound!!
Mustang engine start, pretty close up. Sound was visceral in person, chest pounding!! Sweet Merlin music, can't get enough...!!! ( wish I could adjust the shutter speed of this camera, tho...!! )





Audi Auto Union 1938 Silver Arrow Race Car in NYC
The 1938 Auto Union Silver Arrow made its run down Park Avenue to the new Audi Forum. Due to a flooded engine it did not make its run with the new R8 and R10 TDI race car. But it sure sounds great in real life.




Which car is faster? Which Car is Faster?





Similar 1/4 mile timeslips to browse:

1968 Dodge Monaco : 13.430 @ 109.000
Marti, Engine: 440+.030, Tires: 29x10 Mickey Thompson slicks


1966 Dodge Monaco 500: 14.990 @ 94.080
Dave, Engine: 383, Tires: 235 65R14


 


©2014 DragTimes - Disclaimer