Drag Racing 1/4 Mile times 0-60 Dyno Fast Cars Muscle Cars

ADAC GT Masters 2012 Circuit Zandvoort


 


More Videos...


ADAC GT Masters 2012 Zandvoort
Impression of the 2012 ADAC GT Masters at Zandvoort. All the sights and sounds of the different cars that are competing. Great championship with great cars! Race won by DB Motorsport with the BMW Z4 GT3.





ADAC GT Masters Zandvoort 2012
Hier ein paar Eindrücke vom ADAC GT Masters in Zandvoort NL.





ADAC GT Masters 2012 Trailer Zandvoort
Samstag und Sonntag den 5. und 6. Mai um 12:15 Uhr Live im Kabel1





ADAC GT Masters Red Bull Ring
ADAC GT Masters am Red Bull Ring in Spielberg 1 Rennen am Samstag den 11.08.2012





RSZ Vrijrijden Crashes and Action - Circuit Park Zandvoort
Some crashes and action from trackdays at Circuit Park Zandvoort from 2013.





A rookie's turn - Circuit park Zandvoort
Erstes Video von mir auf der Rennstrecke Gruppe D (Einsteiger) und das erste mal mit ner Rennmaschine auf der Strecke.. Musik: Awolnation - Sail - Unlimited gravity remix Kamera: GoPro HD Hero 1 Veranstalter: Dannhoff Motorsport





DRIFT BATTLE ON CIRCUIT PARK ZANDVOORT
Battle between Paul Vlasblom and Bas Plugge on Circuit Park Zandvoort





ADAC Masters Weekend: ADAC GT MASTERS Start & Crash BMW B6 Alpina
ADAC Masters Weekend: GT MASTERS start & Crash BMW 6-serie B6 Alpina Das Team rhino's Leipert erlebte beim ADAC GT Masters-Auslandsgastspiel in Assen einmal mehr ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Das freie Training am Freitag begann für die Fahrer Norman Knop und Roland Rehfeld mit ersten Abstimmungsarbeiten des Ascari KZ1R. Nach einer guten Trainingsperformance ging man optimistisch ins Zeittraining. Knop stellte den Ascari für Rennen 1 auf die 8. Startposition während Roland Rehfeld aufgrund eines Getriebedefektes keine Runde im Qualifikationstraining für den zweiten Lauf fahren konnte. Der 21. Startposition war das Resultat. Im Samstagsrennen erwischte Norman Knop einen hervorragenden Start und schob sich schon in der ersten Runde von der achten auf die vierte Position nach vorn. Nach zwei Boxenstopps und einem Reifenwechsel lag der Leipert-Ascari, nun mit Regenreifen und Rehfeld am Steuer, auf Position 7. In den verbleibenden 20 Minuten machte Rehfeld mit Rundenzeiten, die teilweise fünf Sekunden unter denen der Konkurrenz lagen, Position um Position gut. Am Ende wurde er als Dritter abgewinkt. Doch nach dem Jubel am Samstag folgte -- wie seit dem Sachsenring an jedem Sonntag -- die Ernüchterung. Nachdem die Sonntagsrennen vom Sachsenring und in Hockenheim jeweils frühzeitig wegen Kollisionen beendet werden mussten, blieb das Pech auch diesmal ein treuer Begleiter der Startnummer 3. Von Position 21 sollte eine Aufholjagd in die Punkteränge gestartet werden. Das Rennen lief auch gut an, nachdem Rehfeld als Startfahrer in der ersten Runde bereits neun Positionen gut machte. Doch schon zu Rennbeginn versagte die Lichtmaschine ihren Dienst -- ein schleichender Tod war die Folge. Kurz nach Rennhalbzeit musste der Ascari abgestellt und das Rennen aufgegeben werden. "Der dritte Platz am Samstag hat uns wirklich sehr gefreut. Norman. Wir sind verdient aufs Podium gefahren -- und das bereits zum dritten Mal dieses Jahr. Es ist daher auch sehr bitter, am Sonntag das Auto wieder frühzeitig abstellen zu müssen. Wir werden jetzt in der Pause die Zeit nutzen und uns optimal auf den Lausitzring vorbereiten. Die potentiellen Frontrunner in der Meisterschaft sind nach dem Assen-Event ziemlich dicht beisammen. Diese Chance wollen wir nutzen und uns vorn im Klassement festsetzen. In der Lausitz funktioniert unser Auto sehr gut -- was wir bereits vergangenes Jahr mit einem Podiumserfolg bewiesen haben. Von daher rechnen wir uns einiges aus", so Teamchef Ingo Leipert. Vom 13. bis 15. August gibt es den nächsten Einsatz des ADAC GT Masters. Auf dem EuroSpeedway Lausitz findet dann das "Heimrennen" des Berliners Roland Rehfeld statt.





Porsche Cayman R Circuit Park Zandvoort Gummen Onboard Laps
Porsche Cayman R Circuit Park Zandvoort Gummen Onboard Laps Trackday with gummen.org Lap1 2:05.34 Lap2 2:06.26 Lap3 2:06.56





ADAC GT Masters Zandvoort NL 2012 Warm Up um 9Uhr Sound of Camaro
Warm Up, Ausfahrt aus der Boxengasse das beste ist der Sound der Camaros





ADAC GT Masters 2011 Round08 Hockenheimring Race1
ADAC GT Masters 2011





RSR Racing: Pinksterraces 2014 - Circuit Park Zandvoort
There aren't a lot of places that you can combine top level car racing in the morning and afternoon chilling sessions at the beach. RSR instructor and racer Antony Ashley walk us through the experience of attending the Pinksterraces 2014, a weekend were big crowds gather to enjoy the all out competitive racing on track mixed with a cool grassroots vibe off the track. Flexible packages available for training racing drivers of all levels in our Driving Academy programs up to creating your custom ultimate racing experience in alternative destinations all over Europe with car options ranging from Clio Cup cars to top level GT3 cars. Contact us for more details.





Huge Start Crash 2014 ADAC GT Masters at Oschersleben
A massive crash at the start has halted the second GT Masters race of the weekend. Six cars were involved, but it was Nicki Thiim who got the worst of it as he rolled several times down the frontstraight Make sure to join the forum at http://tbk-light.com/phpBB3





ADAC GT Masters and supports Zandvoort





ADAC GT Masters 2012 - Oschersleben





Which car is faster? Which Car is Faster?




Similar 1/4 mile timeslips to browse:

2005 Ford GT Twin Turbo Supercharged Nitrous M2K Motorsports: 9.501 @ 152.490
M2K Motorsports, Engine: 5.4L V8 Supercharged and Twin Turbo, Supercharger: M2K Motorsports Turbos: M2K Motorsports


2005 Ford GT Supercharged Twin Turbo Nitrous: 9.721 @ 149.840
Mullet, Engine: 5.4L Supercharged Twin Turbo V8, Tires: 305/35/19 ET Streets


2005 Ford GT Twin Turbo Supercharged: 10.270 @ 146.480
Mullet, Engine: V8 Supercharged and Turbocharged,


2005 Ford GT Twin Turbo: 10.480 @ 144.950
moeinox, Engine: V8 Twin Turbo, Tires: drag radials


2005 Ford GT Pulley, Tune, Exhaust: 10.636 @ 132.210
FikseGTS, Engine: 5.4L Supercharged V8, Tires: Bridgestone Potenza RE050A


2005 Ford GT Pulley and Tune: 10.637 @ 133.210
typeshatch, Engine: V8 Supercharged 5.4L, Supercharger: Pulley 2.75 Tires: drag radials


2005 Ford GT PPR Twin Turbo: 10.650 @ 155.310
PPR, Engine: V8 Twin Turbo,


2005 Ford GT Heffner Tune Pulley: 10.696 @ 135.270
Jamie, Tires: stock factory tires


2005 Ford GT : 10.920 @ 128.000
NA,


2005 Ford GT Ford Racing Pulley and Tune: 10.920 @ 130.230
hmg_57, Engine: Supercharged V8, Supercharger: Ford Pulley Tires: 18


2005 Ford GT : 11.020 @ 130.000
NA,


2005 Ford GT Heffner Twin Turbo: 11.101 @ 139.020
NA, Engine: V8 DOHC 32 Valve Twin Turbo, Turbos: Twin Water Cooled Dual Ball Bearing 61mm Turbos


2005 Ford GT : 11.200 @ 131.200
NA,


2005 Ford GT : 11.200 @ 131.200
NA,


2005 Ford GT Heffner Pulley and Tune: 11.203 @ 132.370
FikseGTS, Engine: V8 Supercharged 5.4L, Supercharger: Heffner Pulley, 2.75 Tires: Bridgestone Potenza RE050A


2005 Ford GT : 11.410 @ 124.910
12secyoto, Engine: V8 Supercharged: 550HP,


2005 Ford GT : 11.540 @ 126.050
Jamie Furman,


2005 Ford GT : 11.600 @ 126.200
NA,


2005 Ford GT : 11.770 @ 126.530
GTF, Engine: V8 Supercharged: 550HP,


2005 Ford GT : 11.780 @ 124.310
NA, Engine: Supercharged 90* V-8, aluminum block/heads, Tires: 235/45ZR18; 315/40ZR19,Goodyear Eagle F1 Supercar


 


©2015 DragTimes - Disclaimer - Contact Us